Emotionen | Verbinden
- one -

Klassisch kompakt

mehr

Oldtimer bleibt Oldtimer

mehr

Zustand überwachen

mehr

Diebstahlsicherung

mehr
Das Team hoots

entwickelt

ein Diagnosesystem für Fahrzeuge ohne OBD-Schnittstelle, das die Daten eines Verbrennungsmotors erfasst und auswertet. hoots entwirft dafür passende Sensoren, verbindet diese mit der zentralen Diagnosebox, welche die analysierten Live-Daten an mobile Endgeräte sendet. Gefördert wurde das Team zwischen Juni 2016 und Mai 2017 durch ein EXIST Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Seit dem 01.06.2017 ist es dem Team hoots durch ein Technologiegründerstipendium des Freistaat Sachsen aus dem Europäischen Sozialfonds möglich, das Produkt zu finalisieren und den Markteintritt vorzubereiten.

Prototyp one 0.2

Klassisch kompakt

Der aktuelle Prototyp 0.2 nimmt das Lebensgefühl des damaligen Zeitgeistes auf. Das Design fügt sich nahtlos in die Epoche ein. Magnesium oder Aluminium als hochwertige Werkstoffe werden derzeit getestet, um den hohen optischen und haptischen Ansprüchen im Oldtimerbereich gerecht zu werden. Die zentrale Elektronik ist entsprechend den anspruchsvollen technischen Herausforderungen – Zuverlässigkeit, Schnelligkeit, Genauigkeit, Dauerhaltbarkeit – entwickelt worden.

Oldtimer bleibt Oldtimer

Das System wird so umgesetzt, dass nur minimale Eingriffe ins Fahrzeug nötig sind, um die zusätzlichen Daten zu erhalten. Ein schneller, unkomplizierter und schadensfreier Ein- und Ausbau ermöglicht es dem Nutzer, das Messsystem selbst zu integrieren oder bei Bedarf zu entfernen. Ein wesentlicher Aspekt in der Entwicklung des Systems ist die Bewahrung der Authentizität von Motor, Chassis oder andere Komponenten. Durch die Anzeige und Auswertung der Daten über eine zeitgemäße App werden außerdem keinerlei Anpassungen im Innenraum des Fahrzeugs erforderlich.

 

Das komplette System ist so ausgelegt, dass es für alle Fahrzeuge ohne OBD-Schnittstelle geeignet ist.

Anwendungsfälle

Zustand überwachen

hoots one wird die vom Team entwickelten und auf dem firmeneigenen Prüfstand getesteten Sensoren kabellos mit Ihrem Smartphone oder Tablet verbinden, gibt bei Bedarf Warnungen aus, zeichnet Motordaten auf und gibt einen Überblick über den aktuellen Zustand Ihres Fahrzeuges. Neben der Liveübertragung steht eine Speicherfunktion zur Verfügung, die die zusammenfassende Datenauswertung zurückliegender Fahrten ermöglicht.

Neben einigen Grundfunktionalitäten (Umgebung, Batterieüberwachung, Lage) können verschiedene zusätzliche Sensoren individuell ausgewählt und per Plug’n Play verbunden werden. Diese Modularität ermöglicht einen variablen Aufbau und eine beliebige Erweiterbarkeit des gesamten Systems entsprechend der Anzahl und der Art Ihrer Wunschsensoren.

hoots Sensoren

Verschiedene Messgrößen – Drücke und Temperaturen, spezifische Motordaten sowie Fahrzeugdaten – sind Bestandteil der Sensorik bei hoots. Natürlich können neue Sensoren auf Ihre Anfrage hin entwickelt werden.

hoots App Prototyp

Die App ist die digitale Verbindung zu Ihrem Oldtimer.
Sie wählen die Instrumente, die in dem virtuellen Cockpit angezeigt werden, Ihr Design, die Anordnung der Instrumente sowie deren Grenzwerte.

Diebstahlsicherung

Ein zusätzliches Diebstahlwarnsystem ist ein grundlegendes Element der zentralen Diagnosebox. Durch die Bewegungsüberwachung des Fahrzeuges wird somit Missbrauch erschwert. Im Fall einer versuchten Entwendung wird der Besitzer sofort via Mobiltelefon benachrichtigt sowie bei Bedarf ein Alarm ausgelöst. Das System kann durch die hoots-App oder einen mitgelieferten elektronischen Schlüssel entsichert werden.